Das Hotel Nira Alpina

Schneesause im Engadin

Vom Hotelzimmer auf die Ski: Das „Nira Alpina“ lockt mit direkter Anbindung zur Piste.

Blick auf die Alpen durch Panoramafenster

Gerade mal eine Viertelstunde brauchen Skifahrer auf den Corvatsch. Auf 3300 Metern liegt hier das höchste Skigebiet rund um St. Moritz. Und im neu eröffneten Boutique-Lifestyle-Hotel „Nira Alpina“ wohnen die Gäste quasi am Lift: Vom Haus aus führt ein privater Verbindungsgang direkt zur Corvatsch-Bergbahn.

Blick auf die Alpen durch Panoramafenster

Durch Panoramafenster, von der eigenen Terrasse oder dem Balkon aus schauen die Gäste ins atemberaubende Umland.

Nach der Schneesause können Skifahrer und Snowboarder ihr Equipment bequem im persönlichen Schließfach verstauen. Das neu eröffnete Haus, das zum exklusiven Zusammenschluss der „Designhotels“ zählt, schmiegt sich nahe dem Dorf Surlej in die Landschaft der Engadiner Berge. „Jedes der 70 Zimmer und Suiten hat einen Blick auf den Silvaplanersee und die gegenüberliegenden Ski- und Wandergebiete des Piz Nair und der Corviglia“, erklärt Manager Mavinder Puri. Durch Panoramafenster, von der eigenen Terrasse oder dem Balkon aus schauen die Gäste ins atemberaubende Umland. 

Das Designhotel schmiegt sich in die Landschaft

Das Designhotel schmiegt sich in die Landschaft.

Ein Doppelzimmer gibt es ab 400 Euro. Im gesamten Hotel wurde Wert auf natürliche Baumaterialien wie Holz und Granit gelegt. Erdige Farbtöne bestimmen die Einrichtung.

Für das leibliche Wohl sorgen zwei Bars und zwei Restaurants. Hier werden die Gäste unter anderem mit typisch Schweizer Rösti oder Raclette verwöhnt. Das Spa bietet eine Sauna, einen Eukalyptus-Dampfraum oder den Whirlpool mit Brunnen und Unterwasserliegen.

Besonderes Verwöhnprogramm nach einem Tag auf der Piste: das Rasul-Reinigungsritual mit Berglehm aus der Umgebung. Ski Heil!

Hotel „Nira Alpina“, Via Dal Corvatsch 76, 7513 Silvaplana, Schweiz, Tel. +41/81/838 69 69, www.niraalpina.com

Quelle:
Autor:
Ischta Lehmann