Hotel in der Bourgogne

Das Maison Le Village

Beim Schritt durch das Tor des Maison Le Village fühlten sich Virginie Barbet-Massin und ihr Mann spontan zu Hause. Deshalb gibt's jetzt dort für uns das perfekte Urlaubsgefühl. 

Der Hof des Gutshauses

Im Sommer vor zwei Jahren haben Virginie Barbet-Massin und ihr Mann Bernard Martial von jetzt auf gleich ihr Herz verloren. Unter alten Linden und einer Platane hindurch traten sie durchs Tor in den Hof des imposanten Gutshauses, flanierten durch die Räume, die Scheune und das Fachwerkhäuschen und wussten: „Das ist es! Der Makler hielt uns für verrückt“, erzählt Virginie Barbet-Massin, „aber eine halbe Stunde später gehörte das ‚Maison Le Village‘ uns.“

Hof mit Blumen und Sträuchern

Das Anwesen im burgundischen Montagny-lès-Beaune ist fast selbst ein kleines Dorf.

Wie der Name einfängt, ist das Anwesen im burgundischen Montagny-lès-Beaune fast selbst ein kleines Dorf: 800 Quadratmeter Wohnfläche, 7000 Quadratmeter Land, alte Kirschbäume, Mirabellen, Birnen, Äpfel, Zwetschgen. Und Himbeer- und Johannisbeersträucher, die leckere Marmelade versprechen.

Davon können sich jetzt auch Urlauber überzeugen, denn seit Juni gibt es im Haupthaus zwei gemütliche Gästezimmer und in der umgebauten Scheune zwei helle Appartements mit sechs Meter hohen Decken, buchbar über www.maison-le-village.eu. 

Es ist das zweite Gasthaus des Paars. Als sich der erste ihrer beiden Söhne ankündigte, eröffneten sie am Rand des Schwarzwalds in Iffezheim das kleine „Hotel de Charme“.

Schlagworte:
Quelle: