Tipps und Termine

Festival der Flechtkultur

 

Beim großen Flecht- und Korbmarkt im Krautbühlpark geben Flechtwerkgestalter einen Einblick in die internationale Flechtkultur sowie spezielle Techniken für die

Herstellung von Korbmöbeln, Mobiliar, Körben und Dekorationen. Fast die Größe eines Fußballfeldes umfasst das Ausstellungsgelände des Bundesinnungsverbandes des Deutschen Flechthandwerks und der Korbflechter Innung Baden-Württemberg. 

Über 30 unterschiedliche Standesvertreter werden am 30. Juni und 1. Juli zum Abschluss des Festivals der Flechtkultur nach Herzenslust arbeiten sowie ihre Produkte ausstellen und verkaufen. Schön zu sehen sind die unterschiedlichen Techniken dieses ältesten Handwerks der Welt, von der französischen bis zur asiatischen Flechtkultur. Martina Fuchs aus Rottenburg lässt sich bei der Restaurierung von historischem Wiener Stuhlgeflecht über die Schulter blicken. 

Die Nagolder Flechtmanufaktur Katz beherrscht als eines der wenigen Unternehmen in Deutschland noch die Fertigkeit, Rattanrohre zu brennen und für den Möbelbau zu biegen. Außerdem entsteht ein großer, geflochtener Gartenschirm. Die Korbflechterei Witt aus Freiburg präsentiert die ganze Bandbreite eines Flechtbetriebes, während die Backnanger Werkstätten der Paulinenpflege ihre wertvolle Arbeit mit Behinderten vorstellen. 
 
Eigens für das Festival der Flechtkultur haben Bundesinnungsmeister Siegfried Katz und Flechtwerkgestalterin Monika Nickel ihre Privatsammlungen geöffnet, die europäische, asiatische und afrikanische Unikate, geflochtene Kunst und traditionelle Flechtwaren umfassen. Die Frankenthalerin wartet außerdem mit innovativen Dekorationselementen für Haus und Garten auf. Bewundert werden die zukunftsweisenden Materialkombinationen junger Flechtwerkgestalter der Staatlichen Berufsfachschule Lichtenfels, die schwimmenden Elemente von Studenten der Kunstakademie Stuttgart auf der Nagold und der Weidenlehrpfad Kleingartach. Abwechslungsreiche Workshops laden zum Mitflechten ein. 

Information: Das Festival der Flechtkultur ist noch bis Sonntag, 1. Juli, im Krautbühlpark auf dem Gelände der Landesgartenschau 2012 in Nagold täglich von 10 bis 19 Uhr zu sehen. Zugang zu den Ausstellungen, Workshops und Veranstaltungen ist nur mit Eintrittskarte für die Landesgartenschau 2012 möglich. Der Direktkontakt zum Flechthandwerk ist über Bundesinnungsmeister Siegfried Katz unter Telefon 0152/38477373 oder 07452-84760 möglich. Weitere Infos zum Festival der Flechtkultur und den Workshops im Internet: www.lgs-nagold.flechtwerkgestalter.de.