Das Erbstück

Der flämische Wandteppich

An Erbstücke knüpfen sich Erinnerungen und Geschichten – so auch an den flämischen Wandteppich des COUNTRY-Lesers Friedrich Gerber aus München.

Gewebte Geschichte: Papst Alexander VI. sitzt in einer Sänfte und treibt Abgaben von seinen Untertanen ein.

„Er hieß Rodrigo Borgia, lebte von 1431 bis 1503 und war ein habgieriger, korrupter und schlechter Mensch, wie man heute sagen würde. Als Alexander VI. machte er trotzdem eine Bilderbuchkarriere und brachte es sogar bis zum Papst.“ Friedrich Gerber steht in seinem Münchner Esszimmer und referiert begeistert die Geschichte eines imposanten Erbstücks.

 
Ein imposantes Erbstücks
Ein imposantes Erbstücks
„Der Wandteppich stammt aus dem 17. Jahrhundert. Wie viele Stunden und wie viel Mühe darin stecken, lässt sich heute nur noch erahnen“, erzählt der Pensionär ehrfürchtig. 270 x 170 Zentimeter groß ist das Kunstwerk aus reiner Wolle, das, mit einer Expertise versehen, als besonders schöne Arbeit gilt.„Das Motiv“,erzählt der Besitzer, „zeigt den Papst in einer Sänfte sitzend, wie er Abgaben von seinen Untertanen einfordert und sich bezahlen lässt.“ Friedrich Gerber, von Beruf Maschinenbau-Ingenieur, betrachtet die Tapisserie beim Erzählen fast liebevoll.
 
„Dieses Meisterwerk bedeutet mir sehr viel“, sagt der 79-Jährige. „Nach meinem Examen begann ich meine berufliche Laufbahn in einem Familienbetrieb in Essen. Ich verstand mich mit meinem Chef von Anfang an sehr gut“, erinnert er sich. „Wir hatten viele Gemeinsamkeiten, dazu gehörte auch die Vorliebe für mittelalterliche Geschichte.“
 
Der Inhaber des Unternehmens, selbst kinderlos, wurde im Lauf der Jahre ein väterlicher Freund und Friedrich Gerber so etwas wie ein Ersatz-Sohn. „Bei meinem ersten Besuch in seinem Zuhause bewunderte ich den Papst-Teppich. Als der Unternehmer viele Jahre später starb, war ich längst in München tätig. Völlig unerwartet vererbte er mir diesen Schatz. Das hat mich damals sehr berührt. Seither begleitet er uns als Wandschmuck.“
 
Wenn Sie einen Vorschlag haben, schreiben Sie an: Redaktion COUNTRY, Erbstück, Rindermarkt 6, 80331 München. Oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@country-online.de
Schlagworte:
Quelle:
Autor:
Daniela Jannink