Landgasthof Zum Ochsen

Ehrliche Küche

Das Restaurant Zum Ochsen in Nüstenbach, unweit vom Neckar, lockt mit historischem Charme, ehrlicher Küche und einem romantischen Garten.

Landgasthof Zum Ochsen

Vielleicht war es die Apfelblüte, die den Ausschlag gab? In jedem Fall war die romantische Anfahrt vom idyllischen Neckarstädtchen Eberbach zum Weiler Nüstenbach nicht ganz unschuldig daran, dass Heyley und Achim Münch vor 20 Jahren dort Wurzeln schlugen. „Es war Frühling, alles duftete, Schlüsselblumen sprenkelten die Wiesen – und dann sahen wir das alte Gasthaus und den romantischen Garten“, erinnert sich das Ehepaar an den Tag, an dem es den historischen Landgasthof im südlichen Odenwald besichtigte.

 
Ox-Scheune
Ox-Scheune


In der Ox-Scheune können die Münchs bis zu 120 Personen bewirten.

Zuvor hatten die beiden die halbe Welt bereist – unter anderem auf dem norwegischen Passagierschiff Royal Wiking, wo Achim Münch gekocht und seine amerikanische Frau kennengelernt hatte. Fast zehn Jahre später, 1993, eröffneten sie in dem 200 Jahre alten Landgasthof mit seinen Balkendecken und Butzenscheiben ihr eigenes Restaurant. Längst trifft sich hier eine Fangemeinde ehrlicher Küche. Achim Münch legt Wert auf regionale Zutaten. Das gut abgehangene Fleisch vom Black Angus Rind kommt beispielsweise direkt vom Hof nebenan.
 
Passend zur Jahreszeit stehen im Moment Bärlauch und Spargelgerichte auf der Karte. „Was wir allerdings nie streichen dürfen“, lacht Münch, „sind unsere Gambas in Röstikruste mit Aioli-Sauce und Salatbouquet.“ Auch seine Crème brûlée mit Madagaskar-Vanille sollte man sich nicht entgehen lassen. In der angrenzenden Ox-Scheune können die Münchs bis zu 120 Personen bewirten. Vor allem Hochzeiten werden dort gern gefeiert – die romantische Dorfkirche liegt genau gegenüber.

 
Schlagworte:
Quelle:
Autor:
Tatjana Seel