Tipps vom Experten

Sitzplätze im grünen Garten

Landschaftsarchitekt Franz J. Kaspari erklärt, wie man sich ein lauschiges Plätzchen im Garten schafft - perfekt um Flora und Fauna zu beobachten.

Gartenbank

Weshalb sollte man neben der Terrasse denn noch einen zweiten Sitzplatz im Garten anlegen? Man neigt dazu, alles um die Terrasse herum anzuordnen: die Beete, den Teich und die Sandkiste für die Kinder. Lockt man die Bewohner hingegen mit einem zweiten Sitzplatz in den Garten, lässt sich dessen Areal vielfältiger und sinnvoller nutzen. Denken Sie etwa ans Grillen. Ein eigens dafür eingerichteter Platz kann den Qualm vom Haus fernhalten.

Wie findet man für den Sitzplatz im Garten die perfekte Lage? Die meisten Menschen wollen sich beschützt fühlen, wenn sie sich niederlassen. Diesen Schutz können ein Baum oder eine Hecke bieten. Ideal ist es, wenn man den Sitzplatz in einen Hang integrieren kann. Dann lassen sich die Stützmauern zum Sitzen nutzen. Nahe an einem Teich gibt es zudem immer etwas zu beobachten.

Welcher Standort empfiehlt sich eher – sonnige oder schattige Lage? Das hängt vor allem von den Vorlieben der Nutzer ab. Es ist aber auch eine Frage des Gartentyps, in den der Platz eingebettet sein soll. Für eine asiatische Anlage ist eine leicht schattige Atmosphäre typisch. Zu einem mediterranen Garten hingegen gehört die Sonne.

Welchen Untergrund braucht der Platz? Rasen eignet sich nicht. Man sollte den Platz entweder pflastern oder – was nur ein Drittel der Kosten verursacht – eine Wasser gebundene Deckschicht auftragen. Die besteht aus einem bindigen Material wie z. B. lehmigem Sand, der durch Walzen fest und dicht wird. GÄRTNER-TIPP Wichtig ist zudem ein fachgerechter Unterbau, der tragfähig und wasserdurchlässig ist, damit der Boden sich bei Frost nicht anhebt.

Wie bringe ich eine schöne Holzbank am besten zur Geltung? Eine Holzbank sieht schön auf einem kleinteiligen Natursteinpflaster aus, z. B. aus anthrazitfarbenem Basalt. Die Fläche sollte doppelt so tief wie die Bank sein sowie links und rechts noch 50 Zentimeter Platz lassen. Je größer die Fläche, desto stärker wird die Bank betont.

Haben Sie einen speziellen Pflanzentipp für den Platz im Garten? Ja, nehmen Sie einen Schmetterlingsflieder! Er duftet und zieht scharenweise Schmetterlinge an.

Franz J. Kaspari ist Landschaftsarchitekt und Präsident des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Rheinland- Pfalz und Saarland e.V.

Schlagworte:
Quelle: